Lohnunternehmen Engler

Seit 2014 sind wir mit unserem Lohnunternehmen in der Region Tuniberg und Batzenberg tatkräftig unterwegs. Wir sind mit unserem Traubenvollernter der Firma Ero in der maschinellen Weinlese tätig.

Traubenvollernter

Leidenschaft - die moderne Weinlese

Das Lohnunternehmen wurde 2014 von Mathias Engler gegründet. Er investierte in einen Traubenvollernter von der Firma Ero und ist dieser seither gerne treu geblieben. Der Schritt in das eigene Lohnunternehmen war mutig, aber wohl durchdacht, denn einer seiner größten Abnehmer ist der noch von seinem Vater geführte Betrieb. Wolfgang Engler unterstützt seinen Sohn tatkräftig und gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team.

Im Lohn fährt Mathias während der Weinleise (Ende August / Anfang September bis Mitte / Ende Oktober) sowohl für Weingüter als auch für Genossenschaftswinzer in den Regionen vom Schönberg über den Batzenberg bis hin zum Tuniberg. Während einer Saison im Herbst kommen so in etwa 200 bis 250 Stunden Fahrzeit zusammen. Wir sind überzeugt von der maschinellen Weinlese, denn das System des Traubenvollernters bringt viele Vorteile mit sich. Durch die flexible Einsetzbarkeit und die hohe Schlagkraft der Maschine können wir die Trauben zum perfekten Zeitpunkt ernten, idealerweise bei noch kühlen Nachttemperaturen.

Die Weinlese ist eine Ausnahmesituation, der wir das ganze Jahr über entgegenfiebern und über die wir uns trotz langer und anstrengender Tage freuen, denn wir lieben unseren Beruf und sind dankbar so mit und an der Natur arbeiten zu können.

Ein effizientes System

Der Traubenvollernter fährt durch die Reihe und rüttelt mit den vibrierenden Kunststoffstäben die reifen Trauben ab. Diese fallen auf ein umlaufendes Band und werden so in den Tank befördert. Mehrere Gebläse und die Abbeermaschine sorgen dafür, dass nur Beeren und Saft in den Tank gelangen.

Hoch hinaus

Volle Konzentration trotz langer Tage, die schon in den frühen Morgenstunden beginnen und oft erst am Abend enden, ist ein Muss um hoch über den Reben durch die Reihen zu fahren.

Steil bergauf

Mit unserem Traubenvollernter fahren wir von der Flachlage bis zur Steillage mit maximal 35% Steigung. Die Gassenbreite sollte mindestens 1,6 Meter betragen, um Schäden an der Rebanlage und der Maschine zu vermeiden.

Schreiben Sie uns